Leerstand in Hamburg

Veröffentlicht: 26. September 2010 in AG-Mieten, Demo, Leerstand
Schlagwörter:, , ,

Die Zweckentfremdung von Wohnraum, der Leerstand von Wohn- und Gewerbeimmobilien wird angesichts der Wohnungsnot in Hamburg zum immer drückenderen Problem. Der Wohnraum ist knapp, die Mietpreise steigen rasant und die Obdachlosigkeit nimmt zu.

Das Märchen, dass der Markt schon alles richten wird glaubt mittlereweile kein vernünftiger Mensch mehr.

Der Mieterverein MhM macht schon lange auf das Problem aufmerksam.

Die kürzlich erlassenen Sparbeschlüsse des Senats, die drastische Personalkürzungen in den Bezirksämtern vorsehen, werden dazu führen, dass die Prüfungen aufgrund von Personalmangel noch weiter eingeschränkt werden.

Immobilienbesitzer, die Wohn- oder Gewerberaum leesrstehen lassen, gehen dabei kein finanzielles Risiko ein, da Leerstand steuerlich abzugsfähig ist.

Der Büro/Gewerbeleerstand in Hamburg steigt seit Jahren stetig und erreicht ständig neue Rekordmarken. Die 1,2 Mio. m² leerstehende Büro/Gewerbeflächen werden in den nächsten Jahren, aufgrund unverminderter Bautätigkeit und sinkenden Vermietungsquoten, noch einmal um 600.000 m² zunehmen. Trotz dieser Entwicklung, wird in Wilhelmsburg ein neues Fass aufgemacht.

Trotz Zweckentfremdungsverordnung, sind viele Wohnflächen gewerblich vermietet/genutzt.

In beliebten Stadtteilen wirkt sich der Leerstand von Wohnraum besonders drastisch auf die Preise aus. Hier einige Beispiele aus dem Schanzenviertel: Hamburger Abendblatt, TAZ.

Wer gerne ein Bild vom Leerstand hätte, kann sich hier und hier Bilder ansehen.

Wer der Meinung ist, dass es so nicht weiter gehen darf, kann dies auf der Demo am 23.10.2010 kund tun.

Advertisements
Kommentare
  1. […] Glück im Unglück. °°° der streit um drogenhilfeeinrichtungen in altona dauert an°°° die ag mieten lädt mit hilfe von ein paar eckdaten zur demo gegen leerstand am 23 oktober […]

    • agmieten sagt:

      Die AG Mieten ist nicht Initiator der Demo, sondern das Büdnis „Leerstand zu Wohnraum“ unterstüzt durch:

      8DMAtribe + Abbildungszentrum + AG Mieten im Netzwerk Recht auf Stadt + AG-Altona-St.Pauli + AKU – Arbeitskreis Umstrukturierung Wilhelmsburg + Ambulante Hilfe Hamburg e.V. + Andere Umstände + annaelbe + Antirakneipe + Anwohnerini-Schanzenviertel + Apfelbaum braucht Wurzelraum + ASP-Linse e.V. + AStA der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit und Diakonie Hamburg + ASta der HAW + ASta der HCU + AStA der HFBK + Bambule + BellaStoria Film + Bramfelder Kulturladen e.V + Brandshof bleibt + Brot&Rosen. Diakonische Basisgemeinschaft + BUKO Hamburg Gruppe StadtRaum + Café Knallhart + Centro Sociale + die leute:real + Die Linke Landesverband Hamburg + DIE LINKE.SDS Uni Hamburg + Druckerei im Gängeviertel + Einwohnerverein St. Georg von 1987 e.V. + elbdeich e.V. + Es regnet Kaviar – Aktionsnetzwerk gegen Gentrification + Fachschaftsrat Germanistik + Fanladen St.Pauli + FAU Hamburg + Freizeithaus Kirchdorf-Süd + Gängeviertel + GEW Studis Hamburg + Gewerkschaftliche Hochschulgruppe (GSHG) Hamburg + GWA St. Pauli e.V. + HafenVokü + Hamburger Arbeitskreis Asyl e.V. + Hart Backbord + Hedonistische Internationale Hamburg + Hinz & Kunzt + HUDE – Jugendsozialarbeit in Hamburg-Nord + IG Metall Studis Hamburg + Initiative Nüßlerkamp + Initiative Recht auf Wohnraum + Initiative Rock gegen Rechts + Insel-Lichtspiele e.V. + Isebek-Initiative + Kein IKEA in Altona! + KEMENATE Tagestreff für wohnungslose Frauen + Kinderhaus am Pinnasberg + Kirchengemeinde Altona-Ost + Landesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung Hamburg e.V. + LINDA e.V. + LOMU + medibüro hamburg + Mietshäuser Syndikat HH + Monkeydick-Productions + Moorburg forever + nachtspeicher23 e.V. + Nautilus Buchhandlung + Netzwerk Recht auf Stadt + No BNQ + Not In Our Name, Marke Hamburg + Noya Hamburg + Plenum Hafenstraße + Plenum Rote Flora + PoKoBi + Punkrock St. Pauli + quartieren.org + Regenbogen/Alternative Linke Uni Hamburg + Rote Szene Hamburg + Rotzige Beatz + Schlupfloch – Gästewohnungen für obdachlose Jugendliche in Rahlstedt + Schröderstift + SOPO -Sozialpolitische Opposition Hamburg + Spielplatzverein Baschu e.V. + St. Pauli-Archiv e.V. + Stadtteilbüro in Mümmelmannsberg + Stadtteilladen Eimsbüttel + Straßensozialarbeit Rahlstedt + Supra Magazin + Tanzinitiative Hamburg e.V. + T-Stube + ver.di Fachbereich Besondere Dienstleistungen + Verlag Assoziation A + Wasserturm-Ini + Wohnprojekt Eschenhof + Wohnprojekt FS 115 + Wohnprojekt Ludwigstrasse + Wohnprojekt Parkhaus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s