Unterschriften Kampagne gegen SAGA Mieterhöhungen gestartet

Veröffentlicht: 26. September 2010 in AG-Mieten, SAGA GWG, Unterschriftenkampagne
Schlagwörter:,

MieterInnen der SAGA GWG und die Arbeitsgruppe „Mieten und Wohnen“ im Netzwerk „Recht auf Stadt“ haben eine Unterschriftenkampagne gestartet. Unter dem Moto „Schluss mit Mieterhöhungen bei SAGA/GWG! Für ein soziales städtisches Wohnungsunternehmen“ werden in den kommenden Wochen Unterschriften gesammelt. Am 31. August wird bei der nächsten großen SAGA/GWG MieterInnenversammlung gemeisam darüber entschieden in welcher Form und mit welchen Aktionen die Unterschriften der Stadtentwicklungssenatorin Anja Hajduk übergeben werden.

Bereits am 20. Mai 2010 wendet sich die MieterInnen der SAGA GWG an die Senatorin und verdeutlichten in einem offenen Brief ihre Kritik und Forderungen. Eine Antwort von seiten der Behörde hat es nie gegeben.

Nun startet der Zusammenschluss eine breit angelegte Unterschriftenkampagne.

 

Die zentralen Forderungen lauten

  • Die SAGA/GWG muss bezahlbaren Wohnraum sicherstellen.
  • Mieterhöhungen von 2009 zurücknehmen und auf weitere verzichten!
  • Die (Millionen-)Gewinne der SAGA/GWG müssen den MieterInnen und Angestellten zu Gute kommen.
  • Alle für die SAGA/GWG Beschäftigten müssen ordentlich und nach Tarifrecht bezahlt werden.
  • Verkauf von Wohnungen und Umwandlung in Eigentum sofort stoppen.
  • Die SAGA/GWG muss in angemessenem Umfang Sozialwohnungen bauen.

 

Unterschriftenlisten gibt es an folgenden Stellen zum abholen (und auch wieder abgeben)

  • bKulturladen St. Georg
  • Schanzenbuchladen
  • Kölibri
  • Centro Sociale
  • Infoladen Wilhelmsburg
  • Umsonstladen Stresemannstr.
  • Bürgertreff Gefionstraße
  • Werkstatt3 Kneipe

Oder die Blanko-Unterschriftenliste kann hier runtergeladen und ausgedruckt werden:
deutsch

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.