Unterstützung für Zomia

Veröffentlicht: 11. November 2011 in AG-Mieten
Schlagwörter:, , , , , ,

„Not in our Name, Marke Hamburg“ hat einen offenen Brief an die SPD veröffentlicht, in dem sie sich gegen eine Räumung des Bauwagenplatzes Zomia in Wilhelmsburg aussprechen.

Die Gesetze, die nun bemüht werden um eine Räumung des Platzes durchzusetzen, stammen noch aus dem „tausendjährigen Reich“, dessen Gesetze der Bezirksamtsleiter-Mitte Markus Schreiber offenbar nicht sterben lassen möchte.
Ist es so etwas wie sentimentales Festhalten an „Traditionen“? Oder sind es klare Vorstellungen von Recht und Ordnung und Sauberkeit? Wie passt das in eine Stadt, die sich modern, kreativ und weltoffen wähnt?
Der größte Skandal dabei ist, dass die SPD diesen Zinnober mitmacht um die Stimmen am rechten Rand abzugreifen und zu besänftigen. Politik hat wohl mehr mit Taktik als mit gesundem Menschenverstand, Phantasie und Menschenliebe zu tun.

Es gibt schon eine Menge Unterstützer_innen, die auch möchten, dass Zomia dort bleibt. Die AG-Mieten möchte das auch. Wenn ihr euch anschließen wollt, könnt ihr hier unterschreiben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s