Bayerische Hausbau kündigt die Zusammenarbeit mit der Initiative ESSO-Häuser auf

Veröffentlicht: 9. Februar 2012 in AG-Mieten, Presse
Schlagwörter:,

Seit Dienstag geistert die Meldung, dass die Esso-Häuser in St. Pauli abgerissen werden sollen, durch die Presse [1] [2] [3].

Angeblich im Einvernehmen mit dem Bezirk ruft die „Bayerische Hausbau“ einen städtebaulichen Wettbewerb aus.

Diese Propaganda erscheint aber etwas voreilig, dennn die Politiker, mit denen Einvernehmen vorgetäuscht wird, wissen von nichts und widersprechen dieser Darstellung.

Die Initiative Esso-Häuser stellt die Meldungen der letzten Tage richtig und stellt klar, dass die „Bayerische Hausbau“ nicht die Wahrheit sagt, wenn sie behauptet, dass die Initiative den Gutachter alleine hätte bestimmen wollen.

Anscheinend wird der Investor langsam ungeduldig und möchte durch einen raschen Neubau seine Rendite realisieren. Da stören Verhandlungen mit den jetzigen Bewohner_innen der Häuser natürlich. Deswegen hat sich offenbar die Taktik geändert und es wird Vollzug von Entscheidungen vorgegaukelt und gezielt Falschmeldungen verbreitet.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s